Elektromagnetische Simulationen

Hochfrequente elektromagnetische Felder

Grundlage für das Design passiver Hochfrequenzkomponenten, Mikrowellenapplikatoren und Antennen oder die Beurteilung von EMV-Problemen ist die Berechnung der elektromagnetischen Feldverteilung im Raum. Wir verfügen hierzu über die geeigneten Werkzeuge und wissen welche Methode für Ihre Problemstellung die richtige ist.

 

Elektro- und Magnetostatik

Neben hochfrequenten Feldern beherrschen wir auch die Berechnung der niederfrequenten bzw. statischen elektrischen und magnetischen Felder.

 

Elektromagnetisch- thermisch gekoppelte Felder

Mikrowellen hoher Leistung verursachen in Materialien eine Erwärmung. Egal ob diese erwünscht ist, wie im Fall der Mikrowellenheizung, oder als unerwünschte Verlustwärme auftritt. Stets ist die Kenntnis der resultierenden Temperaturverteilung von Vorteil. Sei es um ein optimales Prozessierungsergebnis zu erreichen oder die thermische Beanspruchung von Bauteilen gezielt zu reduzieren. Die elektromagnetische und thermische Feldberechnung erfolgt bei uns unter vollständiger Berücksichtigung der gegenseitigen Abhängigkeit und Verkopplung der Felder.

 

Wellenausbreitung

Für die Auslegung von modernen Kommunikations- und Sensorsystemen ist die Kenntnis der Wellenausbreitung unabdingbar. Mit unseren Methoden können wir die Wellenausbreitung außerhalb und innerhalb von Gebäuden dreidimensional berechnen und so den Funkkanal charakterisieren und realitätsnah simulieren.

 

Berechnung von Radarsignaturen

Bebauung und Topographie beeinflussen die Detektion mittels Radar. Basierend auf unseren Modellen zur Wellenausbreitung können wir Radarsignaturen beliebiger Objektanordnungen berechnen. Dies erlaubt die Beurteilung des Einflusses von Störzielen auf die Radardetektion.